JA ZUM TAUHID! NEIN ZUM SCHIRK!

03-08-2017

Die Kufr- und Schirk Systeme (alle Systeme mit Ausnahme der Scharia) führen alle paar Jahre neue Wahlen durch. Durch die Abgabe der Stimme vieler Menschen, welche sich Muslime nennen, werden die Systeme der Unwissenheit und Ungerechtigkeit von ihnen selbst am Leben erhalten, da sie es sind, die ihren Iman bedauerlicherweise an die Tawaghit, welche nicht mit den Gesetzen Allahs richten, auffrischen. Sowohl diejenigen, die solche Gesetze erlassen, als auch diejenigen, die sie dabei unterstützen, fallen zweifelsfrei vom Glauben ab.
Die Begründung dafür besteht darin, dass all jene Systeme sowie Ideologien, mit Ausnahme der Scharia, als Systeme und Weltanschauungen der Irreführung und des Unglaubens charakterisiert werden.

Darüber hinaus schreiben sie Allahs Eigenschaft, als alleiniger Herrscher, Seinen Geschöpfen zu, sodass ein Vergleich zwischen Schöpfer und Geschöpf erkennbar wird, welcher einer strikten Ablehnung seitens des Islam unterliegt. Folglich wenden sie sich von der Scharia Allahs ab und existieren nur noch als Gefangene des Taghut-Systems. Sie verherrlichen diese Systeme auf solch eine Art und Weise, wie man einzig und allein Allahs System verehren darf.
Oh du, der sich Muslim nennt! Es sollte dir nicht in Vergessenheit geraten, dass alle Propheten und Gesandten nur mit einer Intention gekommen sind: sich vom Taghut und all seinen Anhängern loszusagen und den Takfir auf diese auszusprechen.
Oh du, der sich mit der Demokratie, dem Kommunismus, der Monarchie und im Allgemeinen mit dem Laizismus zufrieden gibt – du, der du zu einer Einheit mit diesen Systemen geworden bist und Allahs Scharia vergessen und ihr den Rücken zugekehrt hast!
Alle Propheten und Gesandten riefen ihre Völker zur Distanzierung vom Taghut auf – von den Systemen und Ideologien, die der islamischen Lehre widersprechen; ebenso appellieren wir folgendermaßen an unsere Völker:
All diejenigen, die ihr eigenes Ich als Muslim bezeichnen, sei es nun hier in der BRD, in der Türkei oder am Ende der Welt, sollen sich von der Legislative, der Judikative sowie der Exekutive des Taghut entfernen und den Takfir auf diese aussprechen. 
Oh du, der sich Muslim nennt! Höre auf, dich gegenüber Dem Herrn von Himmel und Erde aufzulehnen! Höre auf, dich Dem gegenüber aufzulehnen, Der dich zum Leben erweckt hat, als du noch ein Nichts warst! Rufe dir ins Gewissen, dass die Gesetzgebung und die Herrschaft einzig und allein Demjenigen gebühren, Der dich und mich erschaffen hat – dem Allwissenden, dem Allweisen. Die gesetzgebende Gewalt gehört keineswegs in die Hände von fehlerhaften Menschen; genauso wenig wie sie in die Hände der Selbstsüchtigen gehört, welche doch nur ihren eigenen Profit in Kopf haben! Die Gesetzgebung gehört weder einer Partei noch dem Volk! Die Gesetzgebung gebührt einzig und allein dem Herrn von Himmel und Erde!
Oh du, der sich Muslim nennt! Denke nach und sage dich endlich los!

Die Ursache für die heutigen Ungerechtigkeiten sowie Ausbeutungen der Imperialisten auf der ganzen Welt, welche in vollem Maß aktiv zunehmen, besteht einzig und allein in der fehlerhaften Realität der heutigen Herrschaftsform: Menschen regieren über Menschen; mit anderen Worten:

Geschöpfe regieren über Geschöpfe. Zur Beendigung dieser großen Problematik besteht klar und deutlich die Pflicht des Wiederaufbaus und der Errichtung eines Kalifatsstaates, welcher dem Muster des Propheten (S) entspricht! 

Sowohl jeder Muslim als auch jede Muslima hat das Recht, in solch einem Staat leben zu dürfen; gleichermaßen wie es das Recht der Europäer ist, ein Leben in der Europäischen Union zu führen und das Recht der Christen, in einem christlich geprägten Land zu leben! Deshalb, oh du Muslim! Verinnerliche die Aqida des Tauhids und setze dich für die Etablierung eines Kalifatstaates in der islamischen Welt ein! Nur das islamische System, das Kalifat, kann Gerechtigkeit gewährleisten und den begangenen Unterdrückungen sowie Ausbeutungen ein Ende setzen. Folglich werden nicht die Kuffar der UN für den Weltfrieden sorgen können, sondern einzig und allein die Etablierung eines Kalifatstaates, welcher dem Muster des Propheten (S) entspricht!

Wir wollen hier nochmal ausdrücklich darauf hinweisen, dass wir für die sofortige Schließung der U.S. Air Base in Ramstein sind. Dieser Stützpunkt ist der größte US-Militärflugplatz außerhalb Amerikas. Im US-Drohnenkrieg dient Ramstein auch als Schnittstelle zur Planung und Steuerung der Kampfdrohnen-Einsätze in Afrika und im Nahen Osten. Von Ramstein aus werden gezielt Menschen getötet und Deutschland dient den USA als größtes Drehkreuz für die verheerenden Aktivitäten des US-Militärapparats weltweit.

Für den Frieden der Muslime im Nahen Osten, sowie für den Frieden aller Menschen, egal welcher Religion angehörig weltweit, stehen wir auch klar und deutlich gegen den zionistischen Besatzungsstaat Israel. Wir behaupten, dass durch dessen Existenz der Weltfrieden auf dem Spiel steht und sind für eine sofortige Abschaffung dieses Staates, der nicht einmal das Judentum präsentiert, sondern den Zionismus.
Aufgrund des Widerstands und des Vorgehens der Tawaghit – die einen islamischen Staat für die muslimische Gemeinschaft verhindern wollen – scheuen sich leider immer mehr Prediger, zwei äußerst wichtige Aspekte des Islam zu thematisieren: die Aqida des Tauhids und die Thematik des Kalifats. Nichtsdestotrotz ist es die Pflicht von all jenen, die von sich selbst meinen, Muslime zu sein und den Tauhid verinnerlicht zu haben, diesen Widerstand bedingungslos in Kauf zu nehmen! Dabei ist es völlig irrelevant, ob es sich bei diesem nun um Folterungen, Haftstrafen oder den Tod handelt!

Hier muss auf ein vortreffliches Vorbild aufmerksam gemacht werden: und zwar auf den ehrenhaften Sheykh Muhammed Metin Kaplan (hafidhahullah wa fakallahu asrah), welcher bloß aufgrund seiner Anstrengung und seiner Dawa-Arbeiten für die Etablierung eines islamischen Staates seit exakt 16 Jahren inhaftiert ist.

Sein bislang kompromissloses Verhalten sollte uns Muslimen den Mut geben, dass wir uns nicht von den Imperialisten, deren Oberhäupter die BRD, die USA und die Zionisten sind, einschüchtern lassen. Es ist unsere oberste Pflicht, solchen Gelehrten und allen inhaftierten Muslimen unsere Solidarität sowie Fürsorge zu zeigen!

Diesbezüglich möchten wir die Wichtigkeit der Arbeit des Bruders Bernhard Falk (Muntasir bi-llah) für unsere inhaftierten Geschwister in der BRD hervorheben. Unterstützt ihn bei dieser Gefangenenhilfe nach Kräften!!!
Wir werden unsere kompletten Aktivitäten die wir als Medienplattform „Im Auftrag des Islam“ begonnen haben, nach Art der Verkündung und Aufklärung fortsetzen. Wir distanzieren uns hierbei klar und deutlich von gewaltbereiten Aktionen und Durchführungen.
Friede sei auf denjenigen, welche der Rechtleitung folgen!
Alles Lob gebührt Allah, dem Herrn der Welten!

Im Auftrag des Islam


RISALE

Hilafet-i İslamiyye
Hilafet-i İslamiyye

ZÄHLER

Heute 780
Insgesamt 1279628
Am meisten 5598
Durchschnitt 1225