DIE UNWISSENHEIT IM GROßEN SCHIRK IST KEINE ENTSCHULDIGUNG (BEWEISE AUS QIYAS)

13-01-2019

Beweis aus Qiyas, dass die Unwissenheit im großen Schirk keine Entschuldigung ist

  1. Beweis: Qiyas'ul Aula
  1. Es gibt Ijma unter den Sahaba, dass Musaylama, der sich als Teilhaber in der Prophetenschaft Muhammads bezeichnet hatte, und alle, die ihn folgten, Kuffar sind und dass ihre Unwissenheit keine Entschuldigung ist.

Wenn bereits jemand nicht entschuldigt ist, der aus Unwissenheit dem Gesandten Muhammad einen Teilhaber in seiner Prophetenschaft beigesellt, wie kann dann jemand entschuldigt sein, der aus Unwissenheit Allah in der Ibada einen Teilhaber beigesellt? Letztgenanntes ist doch schwerwiegender. Folglich kann die Unwissenheit im großen Schirk niemals eine Entschuldigung sein.

  1. Es gibt Ijma, dass Mukhtar as-Sakafi, der ebenfalls behauptet hat Teilhaber in der Prophetenschaft Muhammads zu sein, und alle, die ihm folgten, genauso wie Musaylama und seine Anhänger Kuffar sind und dass ihre Unwissenheit keine Entschuldigung ist.
  2. Es gibt Ijma unter den Sahaba, dass die Unwissenheit derjenigen, die es ablehnten die Zakah zu zahlen, keine Entschuldigung ist. Denn sie hatten damit auch abgelehnt ein Recht von „LA ilaha illallah“ zu geben. Demnach wäre die Ablehnung des eigentlichen Rechts von „La ilaha illallah“
    (die Erfüllung des Tauhids) schwerwiegender als die Ablehnung die Zakah zu zahlen.

Wenn jemand bereits bei der Vorenthaltung der Zakah, was ein Recht von „La ilaha illallah“, nämlich Allah bei der Ibada nichts beizugesellen, nicht erfüllt. Denn das ist schwerwiegender.

 

  1. Beweis: Qiyas’ul Schibh
  1. Es gibt Ijma unter allen Gelehrten der Salaf-Salihin darüber, dass die Anhänger des Hulul daran glauben, dass Allah in menschliche Körper eindringen und als Mensch erscheinen kann. Die Anhänger des İttihad glauben daran, dass alles was im Universum zu sehen ist, ein Teil von Allah ist. Allah ist erhaben und fern von solchen Beschreibungen.

Demnach gleicht die Situation der heutigen Menschen, die Rechtschaffenen die Eigenschaft der Uluhiyya zusprechen und Ibada zu ihnen verrichten, die der Anhänger des Hulul und İttihad.

So wie die Unwissenheit keine Entschuldigung für die Anhänger des Hulul und İttihad war, so ist die Unwissenheit auch keine Entschuldigung für jene, die anderen außer Allah die Eigenschaft der Uluhiyya zusprechen, indem sie Arten der Ibada zu ihnen verrichten.

  1. Es gibt Ijma unter allen Gelehrten der Salaf-Salihin, das die Gruppe der Muschabbiha Kuffar sind.

Muschabbiha sind jene, die die Namen und Eigenschaften Allahs mit denen von Geschöpfen vergleichen.

Demnach wären diejenigen, die anderen statt Allah dienen und ihnen somit göttliche Eigenschaften zusprechen, genauso wie die Gruppe der Muschabbiha. Auch sie verdienen keine Entschuldigung.

  1. Es gibt Ijma unter allen Gelehrten der Salaf-Salihin, das die Jahmiyya und die Qadariyya Kuffar sind.

Die Jahmiyya machen die Eigenschaften Allahs ungültig und die Qadariyya leugnen die Eigenschaften des Wissens Allahs.

Demnach sind diejenigen, die die Uluhiyya Allahs andren zuschreiben, genauso Kuffar wie die Jahmiyya und Qadariyya und ihre Unwissenheit ist keine Entschuldigung.

  1. Es gibt Ijma darüber, dass derjenige, der über Allah spottet, ein Kafir ist und seine Unwissenheit ihn hierbei nicht entschuldigt.

Laut den Gelehrten der Salaf-Salihin gleicht derjenige, der Schirk begeht, demjenigen, der über Allah spottet.

Allah sagt:

„Ich halte Allah von allen mangelhaften Eigenschaften fern und ich gehöre nicht zu den Muschrikin.“ (Yusuf:108)

 


RISALE

İslami Medrese Türkçe Site

ZÄHLER

Heute 568
Insgesamt 689576
Am meisten 5598
Durchschnitt 1006