DIE QUELLE DER VERBOTENEN HANDLUNGEN

27-04-2020

Die Quelle der verbotenen Handlungen

 

Der Diener kann auf zwei Wegen anfällig für Verbotenes werden:

1. Wenn die Person schlechte Meinung gegenüber seinem Herrn hegt. Falls sie Allah keinen Gehorsam leistet und seine Gebete nicht einhält, so kann man von ihr in den Dingen, die erlaubt (halal) sind nichts Gutes erwarten.

2. Wenn eine Person Wissen darüber besitzt. Sie verlässt auf der einen Seite für Allah eine Sache und vollzieht Dinge, die gut sind. Jedoch stehen ihre Gelüste und Begierden über seiner Geduld, sein Verlangen ist stärker als sein Verstand.

Die Person der ersten Kategorie zeigt solch ein Verhalten, weil sie wenig, schwaches Wissen (Ilim) besitzt. Und die Situation der zweiten Kategorie ergibt sich, weil der Verstand und die Besonnenheit dieser Person schwach ausgeprägt sind. Yahya Ibn Muas sagt: „Allah wird die Bittgebete (Dua) desjenigen, der sein Herz sammelt, nicht abweisen.“

Ich sage: „Wenn das Herz eines Menschen mit Demut gesammelt ist, seine Not und sein Zustand dies bestätigen, seine Hoffnung stark ist, so kann davon gesprochen werden, dass seine Dua nicht abgewiesen wird.“


RISALE

Hilafet-i İslamiyye
Hilafet-i İslamiyye

ZÄHLER

Heute 522
Insgesamt 1579460
Am meisten 5598
Durchschnitt 1298