DIE MACHT DES EDLEN KORANS

01-01-2022

Wenn du den edlen Koran liest!

 

Wirst du der Beste!

Der Gesandte Allahs (صلى الله عليه و سلم) sagt: 

„Der Beste unter euch ist jener, der den Koran lernt und weiterlehrt.“[1]

 

Du wirst zehnfach-belohnt!

Der Gesandte Allahs (صلى الله عليه و سلم) sagt: 

„Wer auch immer einen Buchstaben aus dem Koran liest, wird eine Hasanah (Belohnung) dafür bekommen und die Hasanah wird verzehnfacht. Ich sage nicht, dass „Alif-Lam-Mim“ ein Buchstabe ist, sondern „Alif“ ist ein Buchstabe, „Lam“ ist ein Buchstabe und „Mim“ ist ein Buchstabe.“[2]

„Wer geschickt/erfahren im Lesen des Korans ist, wird mit den Enthüllten, Ehrenhaften und Reinen sein. Und jener, der beim Lesen des Koran stottert und (das Rezitieren) ihm Schwierigkeiten bereitet, wird doppelt belohnt.“[3]

 

Du wirst reich!

Der Gesandte Allahs (صلى الله عليه و سلم) sagt:

„Möchte keiner von euch in die Moschee gehen und ein oder zwei Verse aus dem Buch Allahs lesen oder lernen? Dies ist besser für euch als zwei Kamelstuten, und drei Verse sind besser als drei (Kamelstuten), und vier Verse sind besser als vier (Kamelstuten). Und die Anzahl (der gelesenen oder gelernten Verse) ist besser als die gleiche Anzahl an Kamelen.“[4]

 

Der Koran wird Fürsprache für dich einlegen!

Der Gesandte Allahs (صلى الله عليه و سلم) sagt:

„Lest den Koran; denn er wird am Tage der Auferstehung als Fürsprecher für seine Leser hervortreten.“[5]

„Das Fasten und der Koran werden am Tage der Auferstehung für den Diener Fürsprache einlegen. Das Fasten wird sagen: "Oh mein Herr! Ich hielt ihn vom Essen und der Lust ab, so nehme meine Fürsprache für ihn an." Und der Koran wird sagen: "Ich hielt ihn davon ab, in der Nacht zu schlafen, so nehme meine Fürsprache für ihn an." Und sie werden (mit Allahs Erlaubnis) die Fürsprache einlegen.“[6]

„Der Koran und seine Leute, also jene, die (im Diesseits) danach handelten, werden am Tage der Auferstehung hervortreten, wobei sie von Sure al-Baqara und Ali-Imran geführt werden, um sich für ihre Bewahrer einzusetzen.“[7]

 

Du gehst in das Paradies hinein!

Der Gesandte Allahs (صلى الله عليه و سلم) sagt:

„Der Koran ist (mit Allahs Erlaubnis) ein Fürsprecher und ein wahrhaftiger Gegner. Derjenige, welcher ihn (den Koran) als seinen Führer bestimmt, wird (von ihm) zum Paradies geführt. Und derjenige, welcher ihn hinter sich lässt, wird von ihm in das Höllenfeuer geführt.“[8]

„Es wird zum Koran-Bewahrer gesagt: Rezitiere, steige empor und rattil (rezitiere langsam und deutlich), so wie du rattil im Leben dieser Welt getan hast, denn wahrlich, deine Stellung (im Paradies) ist dort, wo du mit dem letzten Vers aufhörst.“[9]

 

Du wirst erhöht!

Der Gesandte Allahs (صلى الله عليه و سلم) sagt: 

„Wahrlich, Allah erhöht Nationen mit diesem Buch (Koran) und erniedrigt andere damit.“[10]

 

Du wirst gut duften!

Der Gesandte Allahs (صلى الله عليه و سلم) sagte: 

„Das Gleichnis des Gläubigen, der den Koran liest, ist das der Zitrone; sie schmeckt gut und riecht wohl. Und das Gleichnis des Gläubigen, welcher den Koran nicht liest, ist das einer Dattel; sie schmeckt gut, hat jedoch keinen Duft. Und das Gleichnis des Heuchlers, welcher den Koran liest, ist das einer Basilikumpflanze; sie riecht wohl, jedoch schmeckt sie bitter. Und das Gleichnis eines Heuchlers, welcher nicht den Koran liest, ist das von Eselskraut; es schmeckt bitter und hat keinen Duft.“[11]

 

Du wirst die innere Ruhe (Sakina) erlangen!

Bara Ibn Azib (Rh.a) berichtet:

„Es gab einst einen Mann, der sein Pferd (aufgrund dessen Stärke) mit zwei Tauen gezügelt hatte und dabei Sure Al-Kahf rezitierte. Dann kam eine Wolke über sie gezogen, derart, dass sie herumwirbelte und näher kam. Daraufhin brannte sein Pferd durch. Als der Mann daher aufwachte, kam er zum Propheten (صلى الله عليه و سلم)und erzählte ihm, was geschah. Daraufhin sagte er (صلى الله عليه و سلم): „Dies ist die Sakina, die aufgrund des Koran herabkam.“[12]

 

Deine Stimme wird sich verschönern!

Der Gesandte Allahs (صلى الله عليه و سلم) sagt:

„Wahrlich, der Beste unter den Menschen in Angelegenheiten der Stimme ist jener, bei dem du, während er den Koran rezitiert, seine Furcht vor Allah fühlst.“[13]

„Lasset den Koran mit euren Stimmen erklingen, wahrlich, die Stimme der Schönheit lässt die Schönheit des Korans steigen.“[14]

 

Du wirst beneidet!

Der Gesandte Allahs (صلى الله عليه و سلم) sagt:

„Es gibt keinen Neid außer in zwei Dingen: Jemand, dem Allah den Koran gegeben hat, und er ihn die Nacht und den Tag hindurch rezitiert. Und jemand, dem Allah Reichtum gegeben hat, das er die Nacht und den Tag hindurch (auf dem Wege Allahs) gibt.“[15]

 

Du wirst von Engeln umgeben und von Allah erwähnt!

Der Gesandte Allahs (صلى الله عليه و سلم) sagt:

„Es gibt keine Gruppe, die sich in einem Haus der Häuser Allahs versammelt hat, indem sie das Buch Allahs lesen und ihn studieren, ohne dass Sakina auf sie herabgesendet wird, ihnen die Barmherzigkeit zuteilwird, die Engel sie umgeben und Allah sie bei jenen erwähnt, die mit Ihm sind (d.h. die Engel). Derjenige, welcher es versäumt (das Erwerben von Wissen und das Auswendiglernen des Korans) sollte (schnell im) Handeln sein, (da) seine Abstammung dies nicht beschleunigen wird.“[16]

 

Sei klug und ergreife die Gelegenheit!

Allahs Gesandter (صلى الله عليه و سلم) sagt:

„Wahrlich, das Gleichnis eines Koran-Bewahrers ist wie das eines Kamels in Zügeln. Wenn er sie (die Zügeln) übernimmt, würde er das Kamel ergreifen. Und wenn er sie lassen würde, würde es fliehen.“[17]

„Hütet euch, den Koran mit dem Herzen zu lernen, denn wahrlich, er flüchtet schneller aus der Brust der Menschen, als ein Kamel aus seinen Zügeln.“[18]

„Bewahrt den Koran: Wahrlich, bei Dem in Dessen Hand die Seele Muhammads ist, er (der Koran) flüchtet schneller (aus dem Gedächtnis) als ein Kamel aus seinen Zügeln.“[19]

 

 

 

 

[1] Buchari

[2] Tirmidhi, Ad Darimi

[3] Buchari

[4] Muslim

[5] Muslim

[6] Ahmad, At-Tabarani, Al-Hakim; Hadith von Abdullah Ibn Umar Ibn Al-As (Rh.a) berichtet - Sahih

[7] Muslim

[8] Ibn Hibban berichtet in seinem „Sahih“ & Al Baihaqi in Schu’ab Al-Iman von Dschabir Ibn Abdullah (Rh.a), At-Tabarani, Al-Baihaqi in Schu’ab Al-Iman von Abdullah Ibn Mas’du (Rh.a) - Sahih

[9] Abu Dawud & At-Tirmdhi von Abdullah Ibn Umar Al-As (Rh.a) - Sahih

[10] Muslim

[11] Buchari, Muslim

[12] Buchari, Muslim

[13] Ad-Darimi und weitere - Sahih

[14] Al-Hakim, durch Bara Ibn Azib (Rh.a) - Sahih

[15] Buchari, Muslim

[16] Muslim

[17] Buchari, Muslim

[18] Buchari, Muslim

[19] Buchari, Muslim


RISALE

Hilafet-i İslamiyye
Hilafet-i İslamiyye

ZÄHLER

Heute 635
Insgesamt 2346666
Am meisten 5598
Durchschnitt 1332