SCHÖNHEIT IM ISLAM

17-09-2019

Tafsir: “Der alles gut gemacht hat, was Er erschuf. …“ (Der edle Koran 32:7)

 

Imam Quturbi (1200 n.Chr.) sagte:

„Der Vers: „Der alles gut gemacht hat, was Er erschuf.“ bedeutet, dass er es mit Genauigkeit und Makellos und perfekt gemacht hat, also hat er es gut gemacht, um den Zweck zu erfüllen, für den es bestimmt ist."

 

Ibn Abbas und Ikrimah verwiesen auch auf diese Bedeutung, als sie sagten: "Das hintere Ende eines Affen ist nicht schön, aber es ist gut gemacht und perfekt gemacht."

 

Ibn Abi Najeeh erzählte, dass Mujahid sagte: “Der alles gut gemacht hat, was Er erschuf.“ bedeutet: Er hat es mit Präzision gemacht."

 

Dies ist genau so wie der Vers wo Allah swt sagte:

„Er sagte: „Unser Herr ist Der, Der jedem Ding seine Schöpfungsart gab, alsdann es zu seiner Bestimmung führte.“ (20:50)

Das heißt, er schuf den Menschen nicht in Form eines Tieres und er schuf keine Tiere in Form des Menschen. Es wurde gesagt, dass dies allgemein formuliert ist, aber eine spezifische Bedeutung hat, und was gemeint ist, dass er derjenige ist, der alles gut gemacht hat, was er geschaffen hat. [Tafsir Al-Qurtubi 14/90]

 

Die zweite Erklärungsmöglichkeit findet man bei der Ayah:

"(…) und Der euch Gestalt gegeben und eure Gestalten schön gemacht hat (...)" (Der edle Koran 40:64)

 

Imam Nasafi (1200 n.Chr.):

"Das heißt, er hat dich zum schönsten gemacht und schöner als die Tiere. Auf der Grundlage der Fakten, dass der Mensch nicht möchte, dass sein Bild dem eines anderen Wesens gleicht. Ein Teil seines guten Bildes ist, dass er geschaffen wurde, aufrecht zu stehen und nicht nach unten zu schauen. Und derjenige der als hässlich, deformiert und schlecht angesehen wird sieht in Wahrheit nicht so schlimm aus. Aber Schönheit ist von unterschiedlichen Ausmaß. So ist derjenige, der als hässlich angesehen wird, weniger schön als derjenige, der von einer höheren Schönheitsebene ist. Deshalb wird er nicht als schön angesehen, jedoch ist er immer noch im Bereich der Schönheit. Weise Leute sagen, dass es zwei Dinge gibt, denen keine Grenzen gesetzt sind: Schönheit und Beredsamkeit." [Tafsir An-Nasafi 3/436]

 

Im Auftrag des Islam


RISALE

Hilafet-i İslamiyye
Hilafet-i İslamiyye

ZÄHLER

Heute 377
Insgesamt 944889
Am meisten 5598
Durchschnitt 1096