NICHTS IST ZUFÄLLIG - DIE VERBORGENEN CODES DER NATUR

DOWNLOAD

01-02-2022

Warum sind Früchte häufig rund, was haben Kängurus und Brücken gemeinsam? Die Welt, die uns Menschen umgibt, funktioniert perfekt. Die Formen, Muster und Strukturen der Welt existieren nicht zufällig. Sie folgen der Macht universeller Codes, die in der Natur verborgen sind. Bei seiner Suche nach diesen Gesetzmäßigkeiten stößt der Physiker und Naturphilosoph Prof. Dr. Harald Lesch auf erstaunliche Zusammenhänge, faszinierende Naturwunder und Sternstunden der Geschichte, in denen Menschen oft eher zufällig Entdeckungen machten oder Ideen hatten, die unser Leben und Denken für immer verändert haben. Die vielleicht berühmteste universelle Logik, die Fibonacci-Folge, entdeckte der italienische Mathematiker Leonardo da Pisa, genannt Fibonacci, im frühen 13. Jahrhundert. Die Zahlenfolge ergibt sich ausgehend von den natürlichen Zahlen 1 und 2 durch Addieren der beiden vorausgegangenen Zahlen: 1 + 1 = 2, 1 + 2 = 3, 2 + 3 = 5 und so weiter. Fibonaccis Formel ist eine entscheidende Entdeckung. Sie ist so etwas wie der kosmische Bauplan der Natur. Unzählige natürliche Phänomene folgen ihr und werden durch sie verständlich. Aber nicht nur die Fibonacci-Folge, auch die unendliche Konstante Pi, als Kreiszahl bekannt, das Hexagon, das sich nicht nur die Bienen zunutze machen, die Kugel oder die Parabel sorgen dafür, dass die Welt so ist, wie sie ist: nämlich nahezu perfekt.

 

00:00 Terra X-Opene
 00:24 Intro
01:34 Der Kreis
08:11 Die Parabel
17:04 Die Fibonacci-Folge
22:48 Der goldene Schnitt
26:11 Das Hexagon
34:36 Die Mandelbrot-Menge

 

Quelle:
Dieses Video ist eine Produktion des ZDF, in Zusammenarbeit mit Storyhouse.
Terra X


RISALE

Hilafet-i İslamiyye
Hilafet-i İslamiyye

ZÄHLER

Heute 748
Insgesamt 2346779
Am meisten 5598
Durchschnitt 1332