DIE VORGEHENSWEISE DES GESANDTEN WAR AUF VERÄNDERUNG AUS

07-12-2018

Die Vorgehensweise des Gesandten (saw) war auf Veränderung aus

Die Vorgehensweise des Gesandten (saw) bei der Konfrontation und der Auseinandersetzung mit der Unwissenheit war von ihrem Wesen her auf Veränderung aus. Als daher die Quraysch kamen, um Muhammed (saw) den Vorschlag zu machen, dass er einen Monat ihre Götter verehren und sie dann nächsten Monat seinen Gott verehren sollten (sodass er und sie sich monatlich abwechseln), würden folgende Worte des edlen Qur'an  offenbart, für eine entschlossene und unnachgiebige Haltung vorsehen:

„Sag:, O ihr Ungläubigen, ich diene nicht dem, dem ihr dient, und ihr dient nicht Dem, Dem ich diene. Und ich werde (auch) nicht dem dienen, dem ih5 gedient habt, und ihr werdet nicht Dem dienen Dem ich diene. Euch eure Religion und mir meine Religion.“ (Sure al-Kafirun:1-6)

„Darum rufe du auf und verhalte dich recht, wie dir befohlen wurde. Und folge nicht ihren Neigungen und sag: Ich glaube an das, was Allah an Büchern herabgesandt hat, und mir ist befohlen worden, unter euch gerecht zu handeln. Allah ist unser Herr und euer Herr. Uns unsere Werke und euch eure Werke. Es gibt keinen Wortstreit zwischen uns und euch. Allah wird uns zusammenbringen. Und zu Ihm ist der Ausgang.“ (Sure Sura:15)

 

Der Zustand der islamischen Umma erfordert eine grundlegende Veränderung

Daher ist die grundlegende Veränderung eine zwingend notwendige Pflichtaufgabe für die muslimische Jugend, um der Bedrohung der heutigen Zeit entgegenzutreten und um die Wogen des Materialismus sowie den Vormarsch des Unglaubens, welche das Dasein des Islam (auf gesellschaftlicher und politischer Ebene) bedrohen, aufzuhalten.

Ein prüfenden Blick auf die Zustände, in denen sich die Muslime befinden, bestätigt und bekräftigt die Notwendigkeit, die muslimische Jugend auf eine Weise vorzubereiten, die für die Aufgaben der Herbeiführung der angestrebten islamischen Veränderung angemessen ist; sie lässt dies sogar zu einer Scharia gemäßen Pflicht werden, die man nicht unterlassen oder vernachlässigen darf.

 

Die Grundidee und Prinzipien der islamischen Veränderung

Die angestrebte islamische Form der Veränderung ist keine komplizierte Philosophie, wir es manch einer möglicherweise verstehen mag oder behauptet. Genau das Gegenteil ist der Fall. Ein Mann aus den Reihen der Muslime und zwar Rabi ibn Amir, brachte diese Grundidee zum Ausdruck. Rabi sagte zu Rustum, dem Anführer der persischen Armee, nachdem dieser ihn gefragt hatte, warum sie (also: die Armee der Muslime) einmarschiert waren:

„Allah hat uns hergebracht, auf dass wir diejenigen unter den Dienern, die es möchten, von der Dienerschaft gegenüber anderen Dienern (also: Menschen) befreien und in die Dienerschaft gegenüber Allah, dem Einen, dem Allbezwinger, einführen, und dass wir sie aus der Enge des Diesseits befreien und aus der Tyrannei der verschiedenen Religionen in die Gerechtigkeit des Islam führen. Und so entsandt Er uns mit Seiner Religion und Lebensordnung zu Seinen Geschöpfen, damit wir sie zu Ihm rufen. Wer dies also von uns annimmt, von dem nehmen auch wir es an. Sodann kehren wir von ihm ab und lassen ihn in Ruhe und ebenso sein Land, welches er dann unter unserer Leitung verwaltet.


RISALE

İslami Medrese Türkçe Site

ZÄHLER

Heute 809
Insgesamt 728314
Am meisten 5598
Durchschnitt 1017