DIE PROPHETENREDE ZUM RAMADAN

13-04-2023

Die Prophetenrede zum Ramadan

Am letzten Tag des Monats Schaban, der Monat vor Ramadan, hielt der Gesandte Allahs ﷺ folgende Ansprache an seine Gefährten:

„O ihr Menschen! 

Der Schatten eines bedeutenden Monats, eines gesegneten Monats hat euch erreicht, eines Monats, in dem es eine Nacht gibt, die besser als tausend Monate ist. In ihm macht Gott das Fasten zur Pflicht und das nächtliche Gebet zu einem freiwilligen Werk. 

Wer sich in ihm ein bisschen dem Guten nähert, der ist wie jemand, der in den übrigen Monaten eine religiöse Pflicht erfüllt hat; und wer in ihm eine Pflicht erfüllt, der ist wie jemand, der in den übrigen Monaten siebzig Pflichten erfüllt hat. 

Es ist der Monat der Geduld, und der Lohn für die Geduld ist das Paradies. Und es ist der Monat der Wohltätigkeit. 

Es ist der Monat, in dem die Versorgung der Gläubigen vermehrt wird, und wer einen Fastenden speist, für den ist dies eine Vergebung seiner Sünden und Errettung vor der Hölle. Er erhält die Belohnung des Fastenden, ohne dass dessen Belohnung dadurch vermindert wird. 

Es ist ein Monat, dessen Anfang Barmherzigkeit, dessen Mitte Vergebung und dessen Ende die Errettung vor dem Höllenfeuer ist.“[1]

Der Gesandte Allahs ﷺ will durch seine Rede auf die Besonderheit und Wichtigkeit diesen gesegneten Monats hindeuten. Er möchte nämlich, dass sich die Muslime die Besonderheit und Feinfühligkeit des gesegneten Ramadans bewusst sind. 


[1] Ibn Hibban, Baihaqi


RISALE

ZÄHLER

Heute 785
Insgesamt 3843799
Am meisten 7218
Durchschnitt 1522