DIE PROPHETEN HABEN UNS WAS ZU SAGEN

15-10-2017

Adam: „Solltest du eines Tages die Grenzen Allahs missachten und sündigen, dann verteidige deine Sünde nicht und führe diese nicht fort. Mache sofort isigfar (zeige Reue) und akzeptiere, dass es ein Fehler war und vergiss nicht die Barmherzigkeit Allahs. Dann wirst du wie Adam (Friede und Segen auf ihn). Ansonsten jedoch, weil du deine Sünde verteidigst, wie der Satan.“

Idris: „Wenn du es wünscht eine hohe Position bei Allah zu erwerben, dann mache wie Idris, (Friede und Segen auf ihn) dein Leben zu einem Unterricht, die Welt zu einer Schule, die Offenbarung zu deinem Wegweiser, und vergesse nicht das Gabriel dein Lehrer ist“.

Noah: „Wenn dir eines Tages befohlen wird auf dem Land ein Schiff zu bauen, dann frage nicht „Wo ist das Meer?“ bau einfach. Hau die Nägel in die Hölzer, wenn die Zeit kommt wird Allah das Meer zu dir schicken.“

Hud: „Sollte dein Volk eines Tages zu dir sagen „Unsere Möglichkeiten werden uns erretten“ genauso wie auch das Volk Ad zu Hud (Frieden und Segen auf ihn) gesagt hat und ihn geleugnet haben, dann sage auch „Mein Lohn ist bei Allah“ und gehe diesen Weg weiter. Wenn die Zeit kommt wird Allah sie bestrafen.“

Salih: „Sollte es dir eines Tages wie Salih (Frieden und Segen auf ihn) gegenüber Semud gehen, sodass dein Volk mit öffentlichem Besitz zu Unrecht umgeht und sie das angreifen was Allah für unantastbar gesprochen hat, dann gehe dein Weg weiter wie Salih (Frieden und Segen auf ihn). Sollten sie auch in den Bergen feste oder sichere Schlösser und Burgen gebaut haben wird Allahs Strafe sie eines Tages umfassen.“

Lot: „Sollte die Welt eines Tages in Unzucht, demoralisiert, scharmlos, respektlos und pervers leben, dann sei wie Lot (Frieden und Segen auf ihn). Und vergiss nicht Allah wird dir auf jeden fall einen Weg zeigen.“

Abraham: „Sollte dein eigenes Fleisch  und Blut eines Tages gegen dich sein, dann sei wie Abraham (Frieden und Segen auf ihn). Nimm die Axt in deine Hand und schlage die Götzen nieder! Wenn du aus diesem Grund ins Feuer geworfen wirst, spring ohne dein Iman (Glauben) zu verkaufen. Das Feuer wird dich nämlich nicht verbrennen. Sollten sie dich eines Tages von dein Geburtsort abschieben, weil dein Iman nicht hineinpasst, dann wandere aus. Vergiss nicht, die Welt ist ausgedehnt. Die Hedschra wird dir Hagar und Hagar wird dir Ismael geben.“

Ismael: „Sollte dir eines Tages befohlen werden, deinen Kopf dem Messer hinzuhalten, dann zögere nicht. Vergiss nicht dass Ergebenheit - Freiheit ist. Wenn du wie Ismael (Frieden und Segen auf ihn) ergeben bist, wird dein Geschenk von dem Volke des Himmels zu deinen Füßen gebracht werden.“

Isaak: „Sollten deine Möglichkeiten eines Tages ausgehen, dann sage nicht „Was soll ich tun?“.  Vergiss nicht, der Iman ist die größte Chance. Sollte dein Iman richtig sein, dann kommt der Tag und eine alte, unfruchtbare Frau wird der Welt ein Ishaak gebären, der ihnen den Ihlas beibringt. Guck nicht auf das Ergebnis sondern auf das Ziel.“

Jakob: „Solltest du eines Tages deinen Josef (Frieden und Segen auf ihn) verlieren, dann bleibt dir nur der Sabir (Standhaftigkeit/Geduld). Auch wenn Allah dein Augenlicht genommen hat, wird Allah dir eine Nase geben, mit dem du den Geruch von Josef (Frieden und Segen auf ihn) Kilometerweit war nehmen kannst. Deswegen guck nicht was du verloren hast, sondern was du gewonnen hast.“

Josef: „Sollten deine eigenen Brüder dich eines Tages in den Brunnen werfen. Oder solltest du eines Tages im Brunnen geworfen und für ein paar Cent auf dem Markt verkauft werden. Oder solltest du eines Tages im Schloss den Reizen von Zuleyha entkommen und dein Hemd von hinten zerrissen werden. Oder solltest du eines Tages in den Kerker geworfen werden, dann bleib bloß nicht auf solche Sachen hängen… Vergiss nicht das Schicksal welches dich in den Brunnen gebracht hat, wird dir die Position geben die du verdient hast; König von Ägypten. Sogar dann solltest du dich wie Er  verhalten und deinen Brüder verzeihen.“

Schuayb: „Sollte dein Volk das Maß missachten, dann sei wie Schuayb (Frieden und Segen auf ihn). Erkläre ihnen wie wichtig das Recht gegenüber dem Menschen ist. Solltest du eines Tages einen Schüler wie Moses (Frieden und Segen auf ihn) haben, dann erziehe ihn und hau nicht davon ab. Vergiss nicht, dass dieser schwere Weg ohne Lehrer und ohne Schüler nicht gegangen werden kann.“

Aron: „Solltest du eines Tages diesen Weg als kleiner Bruder unterstützen, dann frag nicht „Warum wurde mein großer Bruder gewählt und nicht ich?“. Spiel die Aufgabe die Allah dir in diesem Szenario erteilt hat. Vergiss nicht, diesen Weg kann man nur mit Aron (Frieden du Segen auf ihn) gehen.“

Moses: „Sollte die Unterdrückung der Pharaonen eines Tages bis in die Gebärmutter eurer Frauen gehen, dann sagt bloß nicht „Es ist aus, wer soll uns jetzt noch erretten?“. Sei wie die Mutter von Moses (Frieden und Segen auf ihn) und gebäre weiter. Denn die Errettung wird aus dem Schloss von Pharao kommen. Solltest du eines Tages ausversehen wie Moses (Frieden und Segen auf ihn) getötet haben, dann verteidige deine Tat nicht, sei aber auch nicht dein Leben lang hoffnungslos. Mache Istigfar, (zeige Reue) Allah wird deine Dreckige Hand zu einer weißen und sauberen Hand machen. Wenn du eines Tages gegenüber den Zauberern von Pharao stehst, vertraue Allah. Du wirst sehen dein Stock wird ihre Tricks aufdecken und dich durch die Meere führen lassen.“

David: „Vergiss nicht dass die Gerechtigkeit das größte Motto des Prophetentums ist. Deshalb mach dies zum Zentrum deiner Lebensweise.“

Salomo: „Wenn dir die Macht und Regierung eines Tages überlassen wird, dann vergiss nicht wer der wirkliche Besitzer allen Besitzes ist. Sei dir bewusst, dass alles vergänglich ist. Und lass diesen moralischen Spruch dein Slogan sein: „Solltest du eines Tages die Welt besitzen, lass nicht zu das irgendetwas davon dich besitzt“.

Hiob: „Deine Art sollte Sabir (Standhaftigkeit/Geduld) sein, wenn du geprüft wirst.Geduld haben heißt Recht haben. Geduld haben heißt stark bleiben. Geduld ist der Schlüssel zum Erfolg.“

Zulkifl: „Solltest du unter deiner schweren Verantwortung sagen: „Warum hören mir die Menschen nicht zu?“ Die Rechtleitung - Hidaye bekommen nur diejenigen die davon Gebrauch machen. Du bist verantwortlich den Leuten den Iman vorzuführen, aber nicht verantwortlich über ihre Herzen zu richten. Deswegen schau niemals wie viele dir folgen werden, sondern wie viele vor dir diesen Weg gegangen sind, und denen du folgst.“

Jonas: „Egal wie schwer diese Aufgabe wird, mach es niemals wie Jonas (Frieden und Segen auf ihn) und hau davor nicht ab. Solltest du jedoch dieses tun, so wird Allah dich mitten im Meer den Fischen verfüttern. Solltest du in dieser Situation sein, dann sei trotzdem wie Jonas (Frieden und Segen auf ihn) und sprich „La ilahe illa ente subhaneke, inni kuntu minez-zalimin“ und Allah wird dich aus dem Bauch des Fisches erretten.“

Elias: „Solltest du unter deinem Volk unterdrückt werden mit allmöglichen Dingen, dann bleib standhaft wie Elias (Frieden und Segen auf ihn) und geh weiter. Allah wird deinen Namen nicht in Vergessenheit geraten lassen. Er wird dich mit Seinem in beiden Welten ehren lassen.“

Elischa: „Solltest du eines Tages unverkäuflich sein und deinen Lohn nur von Allah erwarten, so wird dir Allah einen Lehrer wie Elias (Frieden und Segen auf ihn) schicken. Diese Aufgabe ist ein Auftrag ohne Erwartungen. Nur diejenigen können ihn befolgen, die die Erwartung bei Allah haben.“

Zacharias: „Wenn Allah dich eines Tages beauftragt Maria zu erziehen und du dich dabei traurig fühlst weil du keine Kinder bekommst und deine Feinde dich mit Messern zerfleischen, dann wirst du die drei Mitteln Gebrauchen, die Zacharias (Frieden und Segen auf ihn) auch hatte: Sabr (Standhaftigkeit),Mucadele (Aktion),Teslim (Ergebenheit).“

Johannes: Wenn dir eines Tages die Verse (Zeichen/Ilham) dir offenbart werden, dann sei wie er und halte am „Buch Allahs fest“. Wenn du dich nicht daran festhältst, kommst du in Uneinigkeit, wirst hoffnungslos, verlierst deine Kraft, bekommst Angst. Vergiss nicht, wenn du dich nicht am Buch festhältst, wirst du dich an anderen Sachen festhalten müssen und dabei zugrunde gehen. Deswegen musst du dich all samt am Buche Allahs anhängen und nichts anderes beachten.“

Jesus: „Solltest du eines Tages fragen „Wer wird mich auf dem Weg Allahs unterstützen?“, dann wirst du sehen dass  Allah dir mehr geben wird als die 12 Jünger Jesu. Wenn du an dem Punkt gelangst und sagst „Ich kann nicht mehr“ genau dann hilft Allah dir und sagt „Ich reiche dir“.

Muhammed: „Und alles zusammen… Solltest du als Weise aufgewachsen sein, und wegen „La ilahe illallah“ aus deinem Heimatsort zu Auswanderung gezwungen worden sein, und deine nächsten Verwandten deine größten Feinde sein, dann sei trotz dessen EINE BARMHERZIGKEIT FÜR ALLE WELTEN. Allah wird dir Medina, den islamischen Staat und alle Welten geben. Die Formel dafür ist, dass Leben Muhammeds (Frieden und Segen auf ihn). Vergiss nicht Muhammed ist Muhabbet (Unterhaltung, Liebe und Freude) und Muhabbet ist Muebbet (für ewig)…“

Friede und Segen auf all den Gesandten Allahs, die es uns gelehrt haben im Auftrag des Islam zu leben, arbeiten, aufzurufen und einzuladen.

 

Furkan bin Abdullah
16 Cemaziel-ahir 1433 (7 Mai 2012


RISALE

ZÄHLER

Heute 1072
Insgesamt 415472
Am meisten 5598
Durchschnitt 929