DIE IRREFÜHRENDEN HERRSCHER UND IHRE UNTERDRÜCKTEN UNTERTANEN

21-02-2024

Der betrügerische Herrscher, der seine Untertanen in die Irre führt und sie unterdrückt
 

 Allah sagt: „Wahrlich! Dieser Weg ist gegen all jene, die den Menschen Unrecht zufügen und auf Erden zu Unrecht freveln. Ihnen wird eine schmerzliche Strafe zuteil sein.“ (Der edle Koran 6:42)

Und ER sagt: „Sie hinderten sich nicht gegenseitig an den Missetaten, die sie begingen. Wahrlich, Übel war das, was sie zu tun pflegten.“ (Der edle Koran 5:79)

Der Gesandte Allahs ﷺ sagte: „Ihr seid alle Hirten, und jeder von euch ist verantwortlich für seine Herde.“ (Bukhari; Muslim; Abu Dawud; Tirmidhi)

Und er ﷺ sagte: „Wer uns betrügt, der gehört nicht zu uns.“ (Muslim; Tirmidhi)
 
Und er
ﷺ sagte: „Der Weltuntergang wird für die Ungerechten sehr finster werden.“ (Bukhari; Muslim)
Und er ﷺ sagte: „Der Verwalter, der die betrügt, die er verwaltet, kommt in die Hölle.“ (Tabarani)
Und er ﷺ sagte: „Demjenigen, dem Allah die Führung einiger Leute gibt, der aber diese Aufgabe nicht mit guten Ratschlägen und vorbildlichem Verhalten erfüllt, dem wird Allah das Paradies verwehren.”

In einer anderen Überlieferung dieses Hadith heißt es: „Verstirbt er in einem Zustand, in dem er seine Untergebenen betrog, so wird Allah ihm das Paradies verwehren.“

Eine weitere Überlieferung ergänzt: „Er wird nicht einmal den Duft des Paradieses zu spüren bekommen.” (Bukhari; Muslim)

Und er  sagte: „Derjenige, der zehn Leute unter seiner Leitung hatte, wird am Tage des Gerichts mit den Händen am Nacken gefesselt vorgebracht. Entweder wird seine Gerechtigkeit ihn befreien oder seine Ungerechtigkeit wird ihn ins Verderben bringen.” (Bazzar; Tabarani. Mundhiri erwähnte diesen Hadith in seinem
Targhib und Tarhib und bezeichnete ihn als „sahih“)


Und er  sagte: „O Allah! Erbarme Dich demjenigen, der eine Aufgabe dieser Religionsgemeinschaft übernimmt und diesem Erbarmen zeigt! Und wer dieser Gemeinschaft Schwierigkeiten bereitet, so bereite ihm ebenfalls Schwierigkeiten!” (Muslim)

Und er  sagte: „Nach mir werden ungerechte und ausschweifende Verwalter erscheinen. Wer ihre Lügen bestätigt und sie bei ihren Ungerechtigkeiten unterstützt, der gehört nicht zu mir und ich gehöre nicht zu ihm. Und er wird auch nicht das Kauthar-Becken erreichen.” (Hakim und Adh-Dhahabi überlieferten diesen Hadith und sagten dazu „sahih“.)

Und er  sagte: „All jene, die sich den Sündigen nicht entgegenstellen und diese nicht davon abhalten, obwohl sie ihnen in Zahl und Stärke überlegen sind, sie wird Allah zusammen mit den Sündigen bestrafen.“ (Tirmidhi; Abu Dawud; Ibn Hajar al-Asqalani überlieferte diesen Hadith ebenfalls in seinem Buch Tahzibu l-Tahzib und sagte dazu „sahih“.)

 

Von Abdullah ibn Mas'ud; Der Gesandte Allahs ﷺ sagte: „Bei Allah, in dessen Hand sich meine Seele befindet! Solange ihr nicht das Gute gebietet und das Schlechte verbietet, und gegebenenfalls mit Gewalt den Übeltäter davon abhaltet Schlechtes zu tun, und ihn nicht dazu zwingt sich dem Recht entsprechend zu verhalten, solange wird Allah eure Herzen versiegeln und euch verfluchen, so wie Er seinerzeit die Kinder Israels mit den Zungen von Isa, dem Sohn Mariams, und von Dawud verfluchte.“ (Abu Dawud; Tirmidhi; Ibn Maja; Ibn Hajar al-Haytami sagte, dass die Überlieferer von diesem Hadith vertrauenswerte Personen sind)


Und er  sagte: „In meiner Gemeinschaft gibt es zwei Gruppen von Menschen, die meine Fürsprache nicht verdienen. Diese sind: Der ungerechte und betrügerische Herrscher; und derjenige, der im Din maßlos handelt, indem er gegen die Muslime als Zeuge auftritt und sich so von ihnen entfernt.“ (Tabarani / Dies ist ein schwacher Hadith; Auch Ibn Mubarak überlieferte diesen Hadith und sagte, dass in ihrer Überlieferungskette eine unbekannte Person namens Man’i vorkommt.)

Und er  sagte: „Der Unbarmherzige wird selbst keine Barmherzigkeit erfahren.“ (Bukhari; Muslim)

Und er ﷺ sagte: „Wer anderen Menschen gegenüber nicht barmherzig ist, der wird selbst von Allah keine Barmherzigkeit erfahren.“ (Bukhari; Muslim)

Und er ﷺ sagte: „Derjenige, der, obwohl er von den Muslimen als Führer auserkoren wurde, seine Aufgabe nicht mit Aufrichtigkeit erfüllt, und ihnen nicht mit guten Ratschlägen zur Seite steht, dem wird Allah den Eintritt ins Paradies verwehren.“ (Bukhari; Muslim)

Und er  sagte: „Derjenige, der, obwohl er den Muslimen als Amir auserkoren wurde, die Bedürfnisse der Muslime nicht beachtet, sondern nur seine persönlichen Bedürfnisse im Sinn hat, und der nicht versucht die Armut der Muslime zu beheben, sondern nur an seine Armut denkt, dem wird Allah am Tage des Jüngsten Gerichts seine Bedürfnisse nicht beheben.“ (Abu Dawud; Tirmidhi)

Und er sagte: „Allah wird am Tage der Versammlung, an dem es keinen Schatten gibt außer Seinem, den gerechten Herrscher mit Seinem Schatten erfreuen.“ (Bukhari; Muslim; An-Nasai)
Und er  sagte: „Die Gerechten werden auf Kissen aus hellem Licht ruhen. Denn sie sind bei ihren Urteilen und Entscheidungen gegenüber ihren Angehörigen und Untergebenen stets gerecht.“ (Muslim; An-Nasai; Ahmad)


Und er ﷺ sagte: „Eure schlimmsten Führer sind die, die ihr nicht liebt und die euch nicht lieben, die ihr verflucht und die euch verfluchen.“ Daraufhin fragten die Sahaba: „O Gesandter Allahs! Sollen wir  uns gegen sie auflehnen?“ Der Gesandte Allahs antwortete: „Nein. Nicht solange sie das gemeinschaftliche Gebet leiten.“ (Muslim)


Der Gesandte Allahs  sagte: „Wahrlich, Allah gibt dem Ungerechten Aufschub. Doch wenn Er ihn einmal ergreift, dann lässt Er ihn nicht wieder los.“ Anschließend rezitierte er den folgenden Koranvers: „Und so ist der Griff (die Bestrafung) deines Herrn,wenn Er die Einwohner der Ortschaften erfasst, die Unrecht begingen. Wahrlich, Sein Griff ist streng und schmerzhaft.“
(Der edle Koran 11:102) (Bukhari; Muslim)

Bevor der Gesandte Allahs  Muadh ibn Jabal in den Jemen entsandte sagte er zu ihm: „Halte dich fern von den besten Teilen ihrer Güter und hüte dich vor dem Klagegebet eines Unterdrückten – denn zwischen ihr und Allah existiert kein Hindernis.“ (Bukhari; Muslim)

Und er ﷺ sagte: „Die schlimmsten unter den Imamen sind jene, die die Rechte der Menschen missbrauchen.“ (Muslim; Ahmad)

In dem Hadith des Gesandten Allahs „Allah wird am Tage des Gerichts mit drei Leuten nicht reden“ wird auch der ungerechte Herrscher erwähnt. Allah ( ﺒﺤﺎﻧﻪ وﺗﻌﺎﻰﻟ) sagt: „Jene Wohnstätte im Jenseits (das Paradies), geben Wir denen, die sich auf Erden weder arrogant erheben, noch Verderbnis anrichten. Und der beste Ausgang gehört den Gottesfürchtigen (Muttaqin).” (Der edle Koran 28:83)
 

Der Gesandte Allahs  sagte: „Ihr werdet euch sehr um Leitungspositionen und hohe Ämter in der Verwaltung bemühen. Doch am Tage der Auferstehung werdet ihr dies sehr bereuen.“ (Bukhari)

Und er ﷺ sagte: „Bei Allah! Demjenigen, der die Leitungsposition will und eifrig danach strebt, genau dem geben wir die Leitung nicht.“ (Bukhari; Muslim)

Und er  sagte: „O Kab ibn Ujra! Möge Allah dich vor der Führung der Niederträchtigen schützen. Das sind jene Führungspersonen, die nach mir kommen und sich nicht nach meiner Rechtleitung und meiner Sunna richten werden.“ (Hakim stufte ihn als „sahih“ ein.)

Und er  sagte: „Von drei Leuten werden die Bittgebete auf jeden Fall angenommen: Das Klagegebet des Unterdrückten, die Fürbitte des Reisenden (Gastes) und die Fürbitte des Vaters für seine Söhne.“ (Ibn Maja;Seine Überlieferungskette ist stark.)


RISALE

ZÄHLER

Heute 990
Insgesamt 3844004
Am meisten 7218
Durchschnitt 1522