DAS VERSCHWINDEN DER RECHTSCHAFFENEN

04-03-2021

Das Verschwinden der Rechtschaffenen

Zu den Zeichen gehört das Verschwinden der Rechtschaffenen, die Minderheit der Guten und die Vielzahl der Bösen, bis nur noch die bösen Menschen bleiben und das sind diejenigen, bei denen die Stunde eintrifft. 

So heißt es im Hadith, den Abdullah Ibn Umar ra. berichtete, dass der Prophet saw. sagte: „Die Stunde wird nicht eintreffen, bis Allah Seine guten, rechtschaffenen Diener von den Erdbewohnern nimmt, und es bleiben nur die schlimmsten Menschen. Sie kennen kein Gutes und leugnen das Verwerfliche nicht.” (Musnad Ahmad (11/181-182), Mustadrak al-Hakim (4/435)) 

Dies heißt, Allah nimmt die guten und religiösen und lässt die schlechten und niedrigen Menschen bestehen, die nichts Gutes besitzen. Das geschieht beim Entziehen und Schwinden des Wissens und wenn die Menschen Leute als Anführer nehmen, die ohne Wissen führen und richten. 

Amr Ibn Schu’aib berichtet von seinem Vater und dieser seinerseits von seinem Großvater, dass der Prophet saw. sagte:

„Es wird eine Zeit kommen, in der die Menschen gesiebt werden. So bleiben nur die Schlechten, deren Versprechungen und anvertrauten Güter vermischt sind. Sie gerieten deshalb in Konflikte und wurden dadurch so. (er legte seine Finger ineinander).” (Musnad Ahmad (12/12), Mustadrak (4/435)) 

Und das Verschwinden der Rechtschaffenen geschieht, wenn sich die Sünden vermehren und wenn davon abgesehen wird, das Gute zu gebieten und das Verwerfliche zu verbieten. Denn wenn die Rechtschaffenen das Verwerfliche, Schändliche sehen und es nicht ändern und die verwerflichen Dinge zunehmen, dann ereilt auch sie die Strafe, wenn die Strafe da ist. So heißt es in dem Hadith, in dem der Prophet saw.  gefragt wurde:

„‚Werden wir vernichtet, obwohl unter uns die Rechtschaffenen sind?’ Er sagte: ‚Ja, wenn sich das Töten vermehrt.’” (Sahih Buchari (13/11))


RISALE

Hilafet-i İslamiyye
Hilafet-i İslamiyye

ZÄHLER

Heute 942
Insgesamt 2011916
Am meisten 5598
Durchschnitt 1327