DAS UNBEGRÜNDETE UNTERLASSEN DES FASTENS IM MONAT RAMADAN

07-03-2024

Das unbegründete Unterlassen des Fastens im Monat Ramadan

Der Gesandte Allahs ﷺ sagte: „Wer auch nur einen Tag im Ramadan ohne Entschuldigung nicht fastet, der kann dies nicht wiedergutmachen, auch wenn er danach auf ewig jeden Tag fasten würde.“ (Tirmidhi; Abu Dawud; Für Imam Adh-Dhahabi ist dieser Hadith nicht „sahih“.)
Dieser Hadith ist nicht authentisch überliefert.

Und er ﷺ sagte: „Die Zeit von einem Gebet zum anderen, von einem Freitagsgebet zum anderen, von einem Ramadan zum anderen, gilt einem als Sühne für jede seiner Sünden, die nicht zu den großen gehören.“ (Muslim; Tirmidhi)

Und er ﷺ sagte: „Der Islam basiert auf fünf Dingen: das Zeugnis, dass es keinen Gott außer Allah gibt, dem es gebührt zu dienen, und dass Muhammad der Gesandte Allahs ist; die Verrichtung des Gebets, das Entrichten der Zakah, die Hajj und das Fasten im Monat Ramadan.“ (Bukhari; Muslim)

Ibn Abbas sagte: „Die Anzahl der Haltegriffe und Fundamente des Islams ist drei: Zu bezeugen, dass es keinen Gott gibt außer Allah, dem es gebührt zu dienen; das Gebet; und das Fasten. Wer eines von diesen unterlässt, der wird zu einem Kafir.“ 1

Der Gesandte Allahs ﷺ sagte: „Allah ist nicht auf das Unterlassen des Essens und Trinkens derjenigen angewiesen, die weiterhin auf der falschen Zeugenaussage und der Verleumdung beharren.“ (Bukhari; Abu Dawud; Tirmidhi; Ahmad)

Und er ﷺ sagte: „Wehe jenen, denen trotz des Monats Ramadan ihre Sünden nicht verziehen werden (weil sie die ihnen in diesem Monat gebotene Möglichkeit nicht nutzten).“ (Tirmidhi)

Unter den Gläubigen und den Gelehrten ist es eine anerkannte Tatsache, dass derjenige, der im Monat Ramadan nicht fastet, es sei denn aufgrund einer Krankheit oder einer anderen wahren Entschuldigung, schlimmer ist als jemand der Unzucht (Ehebruch) begeht, Zinsen verzehrt, Geld erpresst, oder Alkohol trinkt. Zudem wird an seinem Islam gezweifelt und er wird als Heuchler angesehen.

-----------------------------------------
Vollständig lautet diese Überlieferung wie folgt: Den Worten „Wer eines von diesen unterlässt, der wird zu einem Kafir.“ folgt die Aussage: „Von diesem wird kein einziges Gebet angenommen und sein Blut und Eigentum werden freigegeben.“ Diese Überlieferung existiert auch in der Targhib und Tarhib von Mundhiri. Auch Abu Ya'la überlieferte diesen Hadith und stufte ihn als „hasan“ ein.


RISALE

ZÄHLER

Heute 970
Insgesamt 3843984
Am meisten 7218
Durchschnitt 1522