95. Sure: At-Tin (Der Feigenbaum)

19-03-2020

95. Sure: At-Tin (Der Feigenbaum)
Offenbart in Mekka
8 Ayat (Verse)

 

Der Mensch, der in der besten Form erschaffen wurde, kann den Sturz auf die niedrigste der niedrigen Stufen nur verhindern, indem er glaubt und Gutes tut. Das ist der Richterspruch Allahs, Dem Weisesten aller Richter.

 

 

بِسْمِ اللَّـهِ الرَّحْمَـٰنِ الرَّحِيمِ

Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Barmherzigen!

 

وَالتِّينِ وَالزَّيْتُونِ ﴿١﴾ وَطُورِ سِينِينَ ﴿٢﴾ وَهَـٰذَا الْبَلَدِ الْأَمِينِ ﴿٣﴾ لَقَدْ خَلَقْنَا الْإِنسَانَ فِي أَحْسَنِ تَقْوِيمٍ ﴿٤﴾ ثُمَّ رَدَدْنَاهُ أَسْفَلَ سَافِلِينَ ﴿٥﴾ إِلَّا الَّذِينَ آمَنُوا وَعَمِلُوا الصَّالِحَاتِ فَلَهُمْ أَجْرٌ غَيْرُ مَمْنُونٍ ﴿٦﴾ فَمَا يُكَذِّبُكَ بَعْدُ بِالدِّينِ ﴿٧﴾ أَلَيْسَ اللَّـهُ بِأَحْكَمِ الْحَاكِمِينَ ﴿٨﴾

„Beim Feigenbaum und beim Ölbaum (1) und beim Berge Sinai (2) und bei dieser sicheren Ortschaft! (3) Wahrlich, Wir haben den Menschen in bester Form erschaffen. (4) Alsdann haben Wir ihn in die niedrigste Tiefe zurückgebracht (5), ausgenommen (davon) sind diejenigen, die glauben und Gutes tun; ihnen wird ein unverkürzter Lohn zuteil sein. (6) Und was veranlasst dich hernach, die Religion zu leugnen? (7) Ist nicht Allah der gerechteste Richter?“ (Der edle Koran 95:1-8)

95:1-3 - Dies ist ein Schwur Allahs, das Ihm allein zusteht, und wir Menschen dürfen diese Form des Schwures nicht anwenden. Wenn wir unbedingt schwören wollen - was nicht ratsam ist - so müssen wir nur "bei Allah" schwören oder schweigen. Die hier erwähnten Dinge, bei denen Allah (t) schwört scheinen verschieden sein und nichts miteinander zu tun haben. In der Wirklichkeit sind sie eng miteinander verbunden; denn in diesen beiden Räumen, dem Berg Sinai und der sicheren Ortschaft, d.h. Mekka, in der diese Botschaft herabgesandt wurde, wachsen die beiden Baumarten in bester Qualität und spielen die Hauptrolle bei der Nahrung der Bevölkerung. Die Olive wird ferner zur Herstellung medizinischer Produkte verwendet und als Nahrungsmittel hat sie ein köstliches Aroma. Äußerlich ist der Olivenbaum nicht gerade eindrucksvoll. Doch das Öl des Baumes hat eine wunderschöne Farbe, Zusammensetzung und Leuchtkraft.[1]

95:4 - Der Mensch hat ohne jeden Zweifel eine schöne, harmonische und integrierte Form, die ihn zu einem edlen Wesen macht.[2] Unser Prophet (صلى الله عليه و سلم) hat uns darauf aufmerksam gemacht, dass Allah (t) den Menschen nicht erschuf und seine Gestaltung so schön gemacht, um ihn als Brennstoff für das Höllenfeuer zu machen. Mit anderen Worten heißt es, dass Allah uns nicht bestrafen will, es sei denn, jemand wird es ablehnen, wie unser Prophet in einem bekannten Hadis gesagt hat. Als einige seiner Gefährten ihn fragten: „Und wer wird es ablehnen, o Gesandter Allahs?“ Da sagte er: „Wer mir Gehorsam leistet, der geht ins Paradies, und wer mir Ungehorsam leistet, der hat es abgelehnt.“

95:5 - Der Mensch besitzt allerdings auch die Möglichkeit, in so tiefe Erniedrigung abzusinken, wie sie kein anderes Geschöpf zu erreichen vermag. Dann sind ihm selbst die Tiere noch überlegen, weil sie ihre Natur nicht verderben. Sie lobpreisen ihren Herrn und erfüllen ihre Aufgabe auf Erden, wie es ihnen auferlegt ist. Doch der Mensch, der auf beste Weise veranlagt ist und die großartigsten Möglichkeiten besitzt, verleugnet seinen Herrn und sinkt dadurch unendlich tief.[3]

95:6 - Ausgenommen von dem Zustand der Erniedrigung[4] sind jene, die glauben und Gutes tun, an ihrer aufrechten Natur festhalten, sie in Einklang bringen mit dem Glauben durch gute Taten, sie auf die Ebene der Vollkommenheit erheben.

95:7 - Was bringt dich, o Mensch, dazu, diese Religion zu verleugnen, nachdem du diese Tatsache erkannt hast, nachdem dir die Bedeutung des Glaubens im Dasein der Menschheit klargeworden ist und nachdem du auch begriffen hast, welches Schicksal jene erwartet, die nicht glauben wollen, sich vom Licht abwenden und sich weigern, den geraden Weg, der von Allah (t) aufgezeigt worden ist, einzuschlagen?[5]

95:8 - Hier, mit diesen herzergreifenden Worten endet diese herrliche Sure. Hier wird eine Frage gestellt, deren Antwort nur mit "Ja" erfolgen muss. Allah (t), unser Schöpfer, ist ein gerechter und barmherziger Gott, Der uns am Tage der Abrechnung kein Unrecht zufügen will. Während die Schuldigen vor ihrer Bestrafung bangen, haben die aufrichtigen Diener Allahs nichts zu fürchten. Gepriesen sei Er, Der gerechteste Richter!


 

Alles Lob gebührt Allah, Dem Herrn der Welten.

 


[1] vgl. ferner 24:35 [Licht-Vers] mit Anmerkungen, wo das Gleichnis von Allāhs Licht in Zusammenhang gebracht wird mit dem Olivenbaum / vgl. 23:18-22 und die Anmerkung dazu

 

[2] vgl. 7:175-177 und die Anmerkung dazu

 

[3] vgl. Übersetzung des BavariaVerlags, die in diesem Werk vorrangig vorkommt

 

[4] vgl. 95:5 und die Anmerkung dazu

 

[5] vgl. Übersetzung des BavariaVerlags, die in diesem Werk vorrangig vorkommt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


RISALE

Hilafet-i İslamiyye
Hilafet-i İslamiyye

ZÄHLER

Heute 301
Insgesamt 1338906
Am meisten 5598
Durchschnitt 1243