112. Sure: Al-Ihlas (Die aufrichtige Ergebenheit)

19-03-2020

112. Sure: Al-Ihlas (Die aufrichtige Ergebenheit)
Offenbart in Mekka
4 Ayat (Verse)

 

Allah (t) ist der Eine und Einzige. Er ist Ewig und frei von allen Bedürfnissen. Er hat keinen Vater, keine Mutter und keine Kinder; denn Er ist ihr Schöpfer. Nichts ist Ihm gleich.

 

 

بِسْمِ اللَّـهِ الرَّحْمَـٰنِ الرَّحِيمِ

Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Barmherzigen!

 

قُلْ هُوَ اللَّـهُ أَحَدٌ ﴿١﴾ اللَّـهُ الصَّمَدُ ﴿٢﴾ لَمْ يَلِدْ وَلَمْ يُولَدْ ﴿٣﴾ وَلَمْ يَكُن لَّهُ كُفُوًا أَحَدٌ ﴿٤﴾

„Sprich: „Er ist Allah, ein Einziger (1), Allah, der Absolute, (Ewige, Unabhängige, von Dem alles abhängt). (2) Er zeugt nicht und ist nicht gezeugt worden (3), und Ihm ebenbürtig ist keiner.“ (Der edle Koran 112:1-4)

112:1-4 - Über den Vorzug dieser Sure gibt es viele Hadise. Buchari überliefert z.B. folgenden Hadis Qudsi: „Allah (t) sagt: Der Mensch leugnet Mich, und er hat kein Recht dazu; und er beschimpft Mich, und er hat kein Recht dazu; sein Mich-Leugnen besteht darin, dass er behauptet, dass Ich ihn nicht wiedererwecke, so wie Ich ihn anfangs erschaffen habe; und sein Mich-Beschimpfen besteht darin, dass er behauptet, Allah hätte einen Sohn gezeugt. Aber Ich bin der Ewige, Alleinige Herr, Der nicht zeugt und Der nicht gezeugt worden ist, und niemand ist Mir gleich.“ In einem anderen Hadis - ebenfalls bei Buchari - wird geschildert, wie ein Vorbeter in jeder Rak‘a seiner Gebete immer diese Sure und dann noch eine weitere Sure zusätzlich rezitierte. Als ihn der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, nach dem Grund dafür fragte, sagte jener, dass er diese Sure so liebe. Darauf erwiderte der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm: "Deine Liebe zu ihr bringt dich ins Paradies!" Ferner bei Buchari wird überliefert, dass der Prophet jede Nacht dreimal diese Sure und die beiden Schutz-Suren, Nr. 113 und 114, rezitierte, dabei die Hände zusammenlegte, sie anblies und mit ihnen, beim Kopf beginnend, den ganzen Körper überstrich. Und nach einem anderen Hadis, der von Muslim überliefert wird, hat der Prophet gesagt: „Allah hat den Koran in drei Teile geteilt, und "Qull huwa-llāhu aḥad" ist ein Drittel des Koran.“ Der Vorzug dieser Sure ist nicht erstaunlich; denn sie beinhaltet grundlegende Glaubenssätze des Islam und weist jedes Leugnen der Einheit und Unvergleichlichkeit Allahs von Seiten der Juden, Christen und Götzenanbeter entschieden zurück. Denn die Juden sagen, Esra sei Gottes Sohn, was die Christen ebenfalls über Jesus behaupten, und die heidnischen Mekkaner, die die Existenz Allahs keineswegs abstritten, sich jedoch über Ihn völligfalsche Vorstellungen machten und neben Ihm zahlreiche Götzen anbeteten, verehrten insbesondere Lat und Uzza als angebliche Töchter Allahs und dachten, auch die Engel seien Allahs Töchter.[1]


 

Alles Lob gebührt Allah, Dem Herrn der Welten.

 


[1] vgl. dazu den Titel: "Zum Verständnis des Al-Qur’ān Al-Karīm", Islamische Bibliothek

 

 


RISALE

Hilafet-i İslamiyye
Hilafet-i İslamiyye

ZÄHLER

Heute 285
Insgesamt 1338890
Am meisten 5598
Durchschnitt 1243