110. Sure: An-Nasr (Die Hilfe)

19-03-2020

110. Sure: An-Nasr (Die Hilfe)
Offenbart in Medina
3 Ayat (Verse)

 

Das Jahr 9 der Hijra wird "das Jahr der Gesandtschaften" (arab.: Am Al-Wufud) genannt. Nach der Eroberung Mekkas, dem Tabuk-Feldzug und der Bekehrung und Huldigung der Ṯaqif, kamen von überall her die Gesandtschaften der arabischen Stämme zum Propheten (صلى الله عليه و سلم). Die Araber hatten mit ihrer Entscheidung für oder gegen den Islam gewartet, bis sie sahen, was mit den Banu Kuraysch und dem Propheten, Allahs Segen und Friede auf ihm, geschehen würde. Die Banu Kuraysch waren die Hüter der Kaaba und die reinen Nachkommen von Ibrahims Sohn Ismail; und die Stammesführer der Araber bestritten dies nicht. Es waren nun die Banu Kuraysch gewesen, die dem Propheten den Krieg erklärt und sich ihm widersetzt hatten. Nachdem aber Mekka erobert worden war, die Banu Kuraysch sich dem Propheten und dem Islam unterworfen hatten und die anderen Araber erkannten, dass sie nicht die Macht besaßen, den Propheten zu bekriegen, kamen sie von überall her zu ihm und nahmen in Scharen den Islam an.[1] Zu Seinem Propheten offenbarte Allah (t) diese Sure.

 

 

بِسْمِ اللَّـهِ الرَّحْمَـٰنِ الرَّحِيمِ

Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Barmherzigen!

 

إِذَا جَاءَ نَصْرُ اللَّـهِ وَالْفَتْحُ ﴿١﴾ وَرَأَيْتَ النَّاسَ يَدْخُلُونَ فِي دِينِ اللَّـهِ أَفْوَاجًا ﴿٢﴾ فَسَبِّحْ بِحَمْدِ رَبِّكَ وَاسْتَغْفِرْهُ ۚ إِنَّهُ كَانَ تَوَّابًا ﴿٣﴾

„Wenn die Hilfe Allahs kommt und der Sieg (1) und du die Menschen zur Religion Allahs in Scharen übertreten siehst (2), dann lobpreise deinen Herrn und bitte Ihn um Vergebung! Er ist wahrlich Der, Der die Reue annimmt.“ (Der edle Koran 110:1-3)

110:1-3 - Einer Überlieferung zufolge berichtete Ibn ‘Umar (r), der Sohn des zweiten Kalifen, dass diese Sure dem Propheten Muhammed, Allahs Segen und Friede auf ihm, während seiner Pilgerreise im Jahre 9 n.H. in Mina, einem Ort in der Nähe von Mekka, offenbart worden sei und dass der Prophet dadurch erfahren habe, dass es sich um seine letzte Pilgerreise handele, da er nun bald sterben werde. In einem Hadis, der bei Buchari überliefert wird, fragte ‘Umar (r) Ibn Abbas (r) nach der Interpretation dieser Sure, worauf dieser antwortete: „Es handelt sich um den Zeitpunkt des Todes des Gesandten Allahs.“ Nach einer Überlieferung bei Ahmad sagte der Prophet Muhammed selbst nach der Offenbarung dieser Sure, dass Allah (t) ihm dadurch seinen nahen Tod angekündigt habe. Diese Sure wird deshalb auch "Sure des Abschieds" genannt. Knapp drei Monate nach Offenbarung dieser Sure, im dritten Monat des Jahres 10 n.H., sterb der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, in Medina.


 

Alles Lob gebührt Allah, Dem Herrn der Welten.

 


[1] Gernot Rotter: Ibn Ishāq, Das Leben des Propheten, Tübingen 1976

 

 


RISALE

Hilafet-i İslamiyye
Hilafet-i İslamiyye

ZÄHLER

Heute 329
Insgesamt 1338934
Am meisten 5598
Durchschnitt 1243